Tag 6: Dangast – Jadebusen (E9)

Von Schweiberg nach Dangast, 18 KM

Schnell sind wir am Morgen wieder am Deich. Hier verläuft der Weg in vertrauter Optik. Rechts Salz- und links Schafbestandene Deichwiese.

Gelegenheit über die unterschiedliche Firste bei Reetdächern zu sinnieren. Um die empfindlichste Stelle der Eindeckung zu schützen sind in dieser Region auch schon mal Ziegelfirste zu sehen, anders als an der Ostseeküste, wo vorwiegend ebenfalls Reet verwendet wird.

Bauarbeiten sind es auch, die uns zwingen unseren Weg jenseits des Deiches fortzusetzen. Als die Linse eines Apple-Maps-Mobils uns erfasst gibt uns dass, mitten im Nichts zwischen endlosen Maisfeldern, das gute Gefühl, dass schon alles Wichtige in den Apps zu finden ist.

Am Hafen von Varel warten Backfisch und Fischfrikadelle auf uns und schon geht es wieder hinter den Deich. Nach acht weiteren Kilometern erreichen wir Dangast und damit plötzlich und unerwartet ein Touristen-Hot-Spot mit Strandkörben, Campingplatz, Spaßbad, Imbissbuden, Loungebars und den Zwillingen Spritz und Hugo.

Später im Zimmer studieren wir Fährpläne und Zimmerkontingente

auf den Friesischen Inseln – können uns aber noch nicht entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.