Tag 5: Süderschweiberg -Jadebusen (E9)

Von Seefeld nach Süderschweiberg, 18 KM

Die lachende Sonne und die kurze Etappe lassen uns beschwingt ausschreiten. Nach wenigen hundert Metern passieren wir einen Mühle mit Ausschank. Diese Chance lassen wir uns nicht entgehen und bekommen unseren Morgenkaffee.

Abseits der Hauptstraße geht es weiter. Hier gibt es tolle Häuser, Höfe und viel Ruhe. Und immer wieder Katzen, die meist aussehen wie  die Schwarzbunten.

Die Regel bestätigende Ausnahme

Am Deich ist deutlich mehr los. Alleine die unzähligen Radfahrer, die wie wir das scheinbar einzige Lokal am Weg ansteuern.

Gibt es hier wirklich kein Cafe oder Imbiss?

Viele entscheiden sich für Torte und Friesentee, wir freuen uns über Apfelschorle, Bier und Nudeln mit Gulasch als Sonntags-Festessen.

IMG_1833

Mit vollem Bauch geht es noch einige Kilometer bei Sonne über Beton und Asphalt.

Am Tagesziel sind wir froh schon gut gegessen zu haben, denn in der Nähe gibt es nichts. Bei einer Tütensuppe bleibt so Zeit für den Blog und die Planung der nächsten Tage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.