Tag 8 – Plön – Kiel

Am Morgen liegt der See im Nebel doch die Sonne legt schnell die Wasseroberfläche frei.

Auf der Jagt nach dem perfekten Foto wage ich mich zu dicht an die Böschung und lande samt Rucksack im See. Entenmist überall, die Enten stört es nicht.

Wir fahren einige Stationen mit einem regionalen Kleinbus und laufen noch 15 Kilometer bis Kiel.

Unterwegs schenkt uns eine Frau aus einem Garten heraus frische Zwetschgen. Als Wanderer wurden wir schon häufiger lecker beschenkt und es ist uns immer ein Fest.

Durch Reihenhaussiedlungen, Kleingärten und Sportanlagen nähern wir uns der Großstadt. Noch ein soziales Brennpunktviertel und wir stehen am Hafen. Hier ist alles hip and urban – und heute sogar mit Duckstein (Musik-) Festival. Da gehen wir nachher mal hin.

Die Altstadt ist überall Baustelle, dass soll ein Grund für den vielen Leerstand sein aber schon bald ist alles toll. Unser Quartier ist es jetzt schon. Waschen, duschen und los.

Zwei Gläser Wein aus der Pfalz – das hier – und einen Tisch in der ersten Reihe vor der schwimmenden Bühne ergattert. Da  spielt “The King’s Parade” und dahinter ziehen die Schiffe un Richtung Oslo vorbei. Na dann, Prost!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.