Tag 49 Sète – Marseillan

17,2 Kilometer (1.260,5 km), sonnig bis 27 Grad

Da die Strecke heute nicht ganz so weit geplant ist, lassen wir uns mit dem Aufbruch Zeit. Genießen unseren Frühstückskaffee mit Meerblick. Pünktlich um 8:30 stehen wir vor einer Traditionsbäckerei, die für ihre Tielle de Sète bekannt ist. Doch leider haben wir übersehen, dass heute Ruhetag ist und so machen wir uns doch ohne die Fischpasteten als Proviant auf den Weg.

Vorbei an der Freilichtbühne direkt am Meer geht es entlang der Promenade. Nach 6 Kilometern entlang der Stadtstrand mit Bars und Cafés endet die Bebauung.  Es geht weiter schnurgerade  zwischen dem Binnensee Etang de Tau und dem Mittelmeer entlang. Auch bei Radfahrern eine sehr beliebte Route, und sogar  eine Polizei-eskortierte Rennradlerequipe rast an uns vorbei

Kein bisschen Schatten

Bei Kilometer 10 wird der Weg abseits der Straße in eine Dünenlandschaft geführt. Kein Schatten über weitere 8 Kilometer aber am Strand riesige weiße Muscheln im Sand. 

Nicht nur für Sammler, auch für Geniesser gibt es hier Muscheln und Austern satt

Erfrischung  finden wir auf einem Campingplatz, die es mit Mobilehomes hier im Languedoc-Roussillon zu tausenden gibt.

Der nächste Ort und unser Etappenziel ist Marseillan-Plage. Ein seit 1952 entwickeltes Urlaubseldorado, mit saisonaler Vergnügungsmeile, die zum Glück noch zu 70 Prozent geschlossen ist. 

Man wartet auf die Hochsaison

Wir lassen uns gerne ein auf das Strandleben incl. Muscheln und Fisch zum Abendessen.

Mikroplastik im Fisch 😀
Abendstimmung

One Reply to “Tag 49 Sète – Marseillan”

  1. Hallo Robert, ich bin immer noch beeindruckt dass deine FÜSSE funktionieren. Danke für die schönen Bilder. Es gibt eine tollen Eindruck von dEiner Strecke. Weiterhin viel Spaß ,jetzt am Meer. Liebe Grüße Margit und Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.