Tag 5 – Palmwag II (+ Wanderung ca. 17,5 KM)

Um sieben Uhr treffen wir uns mit unserem lokalen Führer Erwin am Tor der Lodge. Wir alle sind mit mindesten 2 Litern Wasser, reichlich Sonnenmilch und Sonnenhüten ausgestattet. Erwin führt uns sicher durch das Flussbett und unsere ersten Tiere des Tages sind wieder die Perlhühner. Wir erfahren viel über die beiden Geschlechter der Wappenpflanze Welwitschie und finden eine Menge Tierspuren. Doch zu sehen bekommen wir nur etliche Giraffen. Nach einigen Stunden erreichen wir den spektaklären Uniab Canyon.

Die Fotoapparate glühen und die Stimmung ist bestens – perfekt für das obligatorische Gruppenfoto.

(Uniab Canyon)

Nach vier Stunden unter der afrikanischen Sonne verlassen mich rapide meine Kräfte. Erschöpft schleppe ich mich 2,5 Stunden weiter, zurück in die Lodge.

(Palmwag Lodge)

Eine Siesta und Urlaubsfreuden am Pool lassen die Strapazen schnell vergessen. Am Abend gibt es Springbockfrikadellen und “schon wieder Oryx” wie unser Guide Valentinus feststellt. Diesmal a la Stroganoff. Das Essen, selbst die Lunchpakete, waren bisher immer köstlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.