Tag 7 – Twyfelfontein und Versteinerter Wald (+ Wanderung ca. 5 KM)

Mit dem MAN geht es nach dem Frühstück in Richtung des Brandbergs, dem höchsten Berg Namibias. Unterwegs zeigen uns zu interessanten Formationen aufgeworfene Granitfelsen den Weg nach Twyfelfontein.

In zahllose rote Steine sind Tierskizzen und Hufabdrücke geritzt. Seit mehreren Jahrtausenden erzählen sie von der Fauna des Tals, was sie zum einzigen UNESCO-Weltkulturerbe des Landes macht. Unser lokaler Guide Alfons, hat bei seiner Tätigkeit einiges an bayerischen Redewendungen aufgeschnappt, mit denen er auch auf unserem Rundgang nicht geizt.

Unsere nächste Station ist der Versteinerte Wald nahe der Stadt Khorixas, wo wir im örtlichen Supermarkt Wasser und Knabbereien nachkaufen. Als wir den nahe der Straße gelegenen Wald erreichen, sind es wieder weit über 30 Grad und wir sind froh, dass nur ein einstündiger Rundgang, statt einen langen Wanderung, ansteht. So bleibt genügend Energie, um die vor über 200 Millionen Jahren zu Stein gewordenen Baumriesen zu bestaunen. Kaum zu glauben, dass Quarzsand die detailgetreue Abbildungen des gestrandeten Holzes geformt haben kann.

Am Nachmittag erreichen wir die White Lady Lodge am Fuße des Brandberges, Namibias höchsten Berg. Inmitten der Wüstenlandschaft ein angelegter Garten mit sattgrünem Rasen und Pool. 

Doch besonders lockt uns der Sun Downer Hill, wo wir bei einen Beer Shandy den Sonnenuntergang über einer endlose Ebene genießen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.