Tag 8: Harlesiel/Carolinensiel

Von Wilhelmshaven nach Carolinensiel, 18 KM
Wir sparen uns den Weg durch die industrielle Vorstadt von Wilhelmshaven und nehmen den Bus nach Schillig. (Prozente für BahnCard-Inhaber!)

Von hier geht es entlang der Küste immer Richtung Westen. Im Sonnenschein liegt Wangerooge, gut am imposanten Westturm zu erkennen, neben uns, und die endlose Deichkrone vor uns.

Schafe bei der Arbeit

und bei der wohlverdienten Pause.

Bei uns ein hipper Trend Urban Knitting, mit dem die Schafe hier ihrer Umgebung längst mehr Wärme verleihen.

Diese nutzen wir gemeinsam mit Hunderten von Schafen, die für die Deichpflege unerlässlich sind. Sie halten die Grasnarbe der Deiche kurz und verdichten diese. Über Jahrhunderte wurden diese angelegt, um das dem Meer abgerungen Schwemmland, sogenannte Groden, dauerhaft zu verteidigen. Entwässert wurde und wird das Land über Siele. An diese Geschichte erinnern heute noch viele Ortsnamen. Wir erreichen Harlesiel und wenden uns hinter dem Fährhafen ins Landesinnere entlang der Harle.


Nach rund zwei Kilometern erreichen wir Carolinensiel und sind begeistert. Rund um die Friedrichschleuse liegen etliche Kutter, dazu in adretten Friesenhäuschen Cafés, Restaurants und Schlafplätze. Wir haben ein Dachstübchen im Hotel Hinrichs ergattert. Wir erklimmen es über die Hühnerleiter und haben uns rasch gemütlich eingerichtet. Hier ließe es sich leicht auch eine ganze Woche aushalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.