Tag 27 Cuiseaux – St. Étienne-du-Boise

28,3 Kilometer (705,7 km), 250 HM, sonnig bis 27 Grad und teilweise bewölkt

Nach dem halben Erholungstag und dem nächtlichen Gewitter, geht es nach dem Frühstück so langsam los. Heute wähle ich eine Strecke, die mehr an und auf der Landstrasse liegt um ein wenig die Höhenmeter zu vermeiden.

Direkt neben dem Hotel ist heute Markt, ganze fünf Stände (inklusive Lebendvieh) auf dem kleinen Parkplatz. Von der Hauptstrasse geht es zügig auf die Feldwege, immer noch stark bewölkt.

Grün – in allen Schattierungen

Erste Station – Saint-Amour nach ca. 9 Kilometern

Alles im Zeichen des ♥️

Auch wird einem Bewohner des Ortes ein Denkmal gesetzt – mal anders.

Lucien Febvre – ein Historiker der in Saint-Amour 1956 verstorben ist.

Das Bürgerbüro zeigt auch einen Zähler der gepflanzten Bäume. Bei der hohen Dichte der Waldflächen wäre mehr gegangen.

Weiter auf der D1038 in Richtung Colnigny, mein gestriges Ziel, wenn es Unterbringung während des Gewitters gegen hätte.

Leider verschlossen

In Coligny führt die Hauptstrasse mit LKW-Verkehr an allen Geschäften und öffentlichen Einrichtungen vorbei, deshalb sind ca. alle 30 Meter ein Zebrastreifen, der Lärm ist kaum zu ertragen, ca. alle 15 Sekunden ein Schwertransporter vorbeifährt. Dort erhalte ich noch eine Plat de jour und weiter auf der Landstrasse.

Nach Baguette- und Pizzaautomaten jetzt die Waschautomaten an der Tankstelle!
Werbung für ein Restaurant – nebenan sind die Ställe

Weiter in Richtung Bourg-de-Bresse, es gibt einen Campingplatz in St. Étienne-du-Bois. Am Ortseingang der Hinweis der Partnerstadt – hier ist es Linsengericht, eine Gemeinde aus Hessen!

Der Campingplatz ist schnell gefunden unf heute ist der Lauftag beendet, viele Asphalt-Kilometer sind spürbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.