Tag 54 Port-la-Nouvelle – Le Bacarès

24,7 Kilometer (1.361,7 km), sonnig bis 30 Grad, 120 HM

Wieder mal aufstehen um 5.30 Uhr und eine Stunde später verlassen wir das Appartement der Feriensiedlung aus den 70er-Jahren, hier möchte ich keine Sommerwochen verbringen.

Wir laufen vorbei an Wohnblocks die alle gleich aussehen und nur die Bezeichnungen wie “Mistral“, gerne auch nummeriert, zu unterscheiden sind, in Richtung Leucate.

Morgenlicht in Port-la-Nouvelle

Ab Leucate rund 14 Kilometer einen wunderbaren Wanderweg auf ein Hochplateau in Richtung der Küste.

Schönes Laufgefühl

Der Himmel ist bedeckt und ein kurzer Nieselregen beginnt

Es geht weiter über den Lido de Mouret, der das Meer vom Binnengewässer Étang de Leucate trennt.

Auf dem Lido
Um die Landzunge noch herum

So schön kann laufen sein

Schon seit fast 300 Jahren am schönen Aussichtspunkt

Der Weg führt weiter über den Radweg nach Leucate. In den Etangs (Binnenseen) werden im gesamten Languedoc-Roussillon, Austern, Muscheln und Co. gezüchtet.

Schlemmen wo es herkommt und zwar zu Hauf – beispielsweise in Leucate

Und noch etwas weiter über Port Leucate und Radwege nach Le Bacaras durch Pinienwälder. Das Hotel ist so la la und die Gastronomie braucht sicher auch noch eine Weile bis sie sich auf die Saison eingestellt hat.

One Reply to “Tag 54 Port-la-Nouvelle – Le Bacarès”

  1. Immer wieder neue Eindrücke, tolle Bilder, Beschreibungen, andere Landschaften. Welch Abenteuer! Bestimmt ist es in der Hitze viel schwieriger. Weiter guten Mutes!!! Alles Gute! Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.